PoE Power over Ethernet - Nexonik Sicherheitstechnnik

PoE Power over Ethernet

bild

Stromversorgung über Ethernet, englisch Power over Ethernet (PoE) bezeichnet ein Verfahren, mit dem netzwerkfähige Geräte (z.B. Videoüberwachungskameras) über das Ethernet-Kabel mit Strom versorgt werden können. Je nach Qualität des Leitungsnetzes ist die Leitungslänge bis ca. 100m bis zum Endgerät möglich. Reichweitenverlängerungen mit z.B. ePoE Technik ist möglich.

Technische Parameter

  • PoE ist Standard gemäß IEEE-Standard 802.3af-2003
  • Ausgangsspannung 36-57V
  • Ausgangsstrom Betrieb 0,350A
  • Ausgangsstrom Startmodus 0,400A
  • Leistung Versorgung max. 15,4W
  • Leistung am Endgerät max. 12,95W

Anwendungen

Mit PoE Stromversorgung vom Switch oder vom Netzwerkvideorekorder (NVR)mit PoE spart ein zusätzliches Netzgerät und die Verkabelung dafür. Diese Art der Installation spart mögliche Ausfallquellen (Netzgeräte) in der gesamten Installation, was auch die Fehlersuche im Störungsfall vereinfacht. Es ist wichtig, die Gesamtleistung des Switches/NVR auf den Bedarf aller angeschlossenen Kameras zu dimensionieren.

Kompatibilität

PoE fähige Endgeräte können auch an ein Switches/NVR ohne PoE betrieben werden, wenn die Spannungsversorgung über Netzgerät, oder einen Midspan erfolgt.

Bildergalerie

Securityletter

Mit unserem Securityletter informieren wir Sie über Anwendungen in der Sicherheitstechnik von der Ausgangssituation, dem Bedarf, Auswahl der Systeme über Trainings bis zur Konfiguration der Videoüberwachung.

Jetzt den Securityletter abonnieren

© Copyright 2019 – all rights reserved – Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten:
Nexonik GmbH – In der Au 9 – 36119 Neuhof – 0049 6655 93 996 99